LaborToggweilerLaborToggweilerLaborToggweiler

Sciencenews 18/02/2020
Die früher als Tropenerkrankung betrachtete Hepatitis E ist in Europa wie auch in der Schweiz nicht zu unterschätzen.

Bei unklarer Hepatitis sollte an Hepatitis E gedacht werden, selbst wenn keine Reiseanamnese besteht.

Lesen Sie hier unser ScienceNEWS Hepatitis

Neues Coronavirus 2019-nCoV

Labnews 11/02/2020
Medisupport führt die Corona-Virus Analytik in seinen eigenen Laboratorien durch. In diesem LabNEWS finden Sie wichtige Informationen zur Abklärung von Verdachtsfällen, Prä-Analytik und Diagnostik.

Lesen Sie hier unser LabNEWS Coronavirus

LabNEWS & ScienceNEWS Präeklampsie-Früherkennung

Labnews 13/01/2020
Die Präeklampsie ist eine Schwangerschaftskomplikation, die sich vor allem durch Bluthochdruck und Proteinurie während der zweiten Schwangerschaftshälfte äussert. Sie ist eine der Hauptursachen für die perinatale und maternale Morbidität weltweit und betrifft in der Schweiz rund 1800 Schwangere pro Jahr.

Mit dem erweiterten Ultraschall in der 11.-14.SSW kann nun nicht nur das Risiko für die Trisomien 21, 18 und 13 berechnet werden, sondern analog dazu das Risiko für eine „early-onset“ Präeklampsie. Dazu ist die Bestimmung von PLGF (placental growth factor) und ggf. PAPP-A aus dem mütterlichen Blutserum und eine ausführlichen Erfassung der Anamnese erforderlich.

Lesen Sie hier unser LabNEWS Präeklampsie
Erfahren Sie mehr zum Thema in unserem ScienceNEWS Präeklampsie

Stichverletzungen – Was tun?

Labnews 01/11/2019
Stichverletzungen sind relativ selten, führen aber oftmals zu Verunsicherung bei den betroffenen Personen. Ein schnelles Handeln nach einer Stichverletzung ist unerlässlich.

In unserem Merkblatt finden Sie die wichtigsten Informationen zu Vorgehen, Analysen und Kostenübernahme auf einen Blick.

Zum Merkblatt Stichverletzungen

Anbindung der mikrobiologischen Laboratorien des Medisupportnetzwerkes an anresis.ch

Labnews 14/10/2019
Antibiotikaresistenzen nehmen weltweit zu. Sie gefährden die Behandlung von schweren Infektionen beim Menschen und führen zu einer Kostensteigerung durch verlängerte Spitalaufenthalte, hohe Behandlungskosten und Isolationsmassnahmen. Auch im ambulanten Bereich erschweren Antibiotikaresistenzen zunehmend die Behandlung von häufig auftretenden Infektionen wie Harnwegs- und Atemwegsinfektionen. Die Überwachung der Antibiotikaresistenzlage ist eine der Hauptstrategien des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zur Kontrolle von Antibiotikaresistenzen. Mit anresis.ch verfügt die Schweiz über ein umfassendes und repräsentatives nationales Überwachungsinstrument zur Kontrolle der Antibiotikaresistenzentwicklung.

Lesen Sie hier unser anresis-LabNEWS.


    agenda
Ärztekongress Arosa
Arosa
vom 26/03/2020 bis 28/03/2020
Update Refresher Gynäkologie
Zürich
vom 07/05/2020 bis 09/05/2020