LaborToggweilerLaborToggweilerLaborToggweiler

LabNEWS & ScienceNEWS Präeklampsie-Früherkennung

Labnews 13/01/2020
Die Präeklampsie ist eine Schwangerschaftskomplikation, die sich vor allem durch Bluthochdruck und Proteinurie während der zweiten Schwangerschaftshälfte äussert. Sie ist eine der Hauptursachen für die perinatale und maternale Morbidität weltweit und betrifft in der Schweiz rund 1800 Schwangere pro Jahr.

Mit dem erweiterten Ultraschall in der 11.-14.SSW kann nun nicht nur das Risiko für die Trisomien 21, 18 und 13 berechnet werden, sondern analog dazu das Risiko für eine „early-onset“ Präeklampsie. Dazu ist die Bestimmung von PLGF (placental growth factor) und ggf. PAPP-A aus dem mütterlichen Blutserum und eine ausführlichen Erfassung der Anamnese erforderlich.

Lesen Sie hier unser LabNEWS Präeklampsie
Erfahren Sie mehr zum Thema in unserem ScienceNEWS Präeklampsie

Stichverletzungen – Was tun?

Labnews 01/11/2019
Stichverletzungen sind relativ selten, führen aber oftmals zu Verunsicherung bei den betroffenen Personen. Ein schnelles Handeln nach einer Stichverletzung ist unerlässlich.

In unserem Merkblatt finden Sie die wichtigsten Informationen zu Vorgehen, Analysen und Kostenübernahme auf einen Blick.

Zum Merkblatt Stichverletzungen

Anbindung der mikrobiologischen Laboratorien des Medisupportnetzwerkes an anresis.ch

Labnews 14/10/2019
Antibiotikaresistenzen nehmen weltweit zu. Sie gefährden die Behandlung von schweren Infektionen beim Menschen und führen zu einer Kostensteigerung durch verlängerte Spitalaufenthalte, hohe Behandlungskosten und Isolationsmassnahmen. Auch im ambulanten Bereich erschweren Antibiotikaresistenzen zunehmend die Behandlung von häufig auftretenden Infektionen wie Harnwegs- und Atemwegsinfektionen. Die Überwachung der Antibiotikaresistenzlage ist eine der Hauptstrategien des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) zur Kontrolle von Antibiotikaresistenzen. Mit anresis.ch verfügt die Schweiz über ein umfassendes und repräsentatives nationales Überwachungsinstrument zur Kontrolle der Antibiotikaresistenzentwicklung.

Lesen Sie hier unser anresis-LabNEWS.

Studie zur Spermienqualität in der Schweiz

Mitteilung 27/05/2019
Nur 38% der Schweizer haben Normwerte für die Spermienqualität, die über den WHO-Standards für fruchtbare Männer liegen.

Die erste nationale Studie über die Qualität des Spermas bei jungen Männern in der Schweiz wurde von Forschern der Universität Genf durchgeführt, mit Beteiligung von Josefina Vargas, Biologin bei Fertas (Mitglied des Medisupport Netzwerks).

Pressemitteilung lesen

Nachweis der Makrolidresistenz von Mycoplasma genitalium

Labnews 27/05/2019
M. genitalium gehört mittlerweile zu den etablierten Erregern von sexuell übertragenen Infektionen (STI). Gemäss aktueller europäischer Guideline gilt Azithromycin als Standardtherapie bei unkomplizierten Infektionen, wobei die zunehmende Resistenz gegenüber Makrolid-Antibiotika ein grosses Problem darstellt. Wir untersuchen deshalb die Makrolidresistenz ab sofort bei allen Proben, in welchen wir M. genitalium nachweisen konnten.

In unserem LabNEWS finden Sie in Kürze das Wichtigste zur Diagnostik.
 
Wenn Sie Ihr Wissen über die diagnostischen und therapeutischen Herausforderungen mit Mycoplasma genitalium vertiefen möchten, finden Sie wissenschaftlich fundierte Informationen in unserem ScienceNEWS.


    agenda
Ärztekongress Arosa
Arosa
vom 26/03/2020 bis 28/03/2020
Update Refresher Gynäkologie
Zürich
vom 07/05/2020 bis 09/05/2020